Modulare Parameter für allegro-C

    alternativer Satz von Parameter- und Flex-Dateien für die Katalogisierungsfunktionen, Statistiken, Listenproduktion sowie Ex- und Import bibliothekarischer Daten

    (Arbeitsversion der Anwenderdokumentation Version 2.51, Stand: 09.05.2016)
    (C) Anando Eger 2007-2016, Grundmodul veröffentlicht unter GNU General Public License
     

    "ModPar" steht für modulare Parameter für die Software Allegro-C/a99 der TU Braunschweig.
    Sie bestehen  aus Parameter- und Flexdateien (Scriptdateien), über die die im folgenden beschriebene Funktionalität realisiert wird.

    Die Entwicklung er­folg­te, um eine leicht zu pflegende und zu benutzende Basis von Funk­ti­onen für die Nutzung in komplexeren a99-Flex-Anwendungen zu schaf­fen, die einen leichten Austausch von Modulen und nebenwirkungsarme Anwender-Anpassungen ermöglichen.

    ModPar setzt sich aus aufeinander aufbauenden Komponenten zusammen:

    • Grundmodul, bestehend aus
      • systemnahe Funktionen (Flex-Funktionsbibliotheken, *.flb)
      • Anwenderfunktionen für Katalogisierung, Recherche, Auswertungen und Listen (Flex-Dateien, *.flx)
    • Ausleihmodul "FlexLend"
    • Bestellverwaltung "FlexOr"
    • Zeitschriften-Aboverwaltung "FlexPer"
    • Umlaufverwaltung "FlexCir"

     

    1. Grundmodul

    zugehörige Dateien

    1.1. Systemnahe Funktionen und Funktionsbibliotheken

    Die Beschreibung zu den systemnahen Funktionen finden Sie in der technischen Dokumentation.
     

    1.2. Bedienkonzept

    Funktionen oder Abläufe lassen sich zum einen kontextabhängig (in Abhängigkeit von den aktiven Modulen und den gerade sichtbaren Daten) als auch kontextunabhängig starten.

    Die kontextunabhängigen Funktionen lassen sich über das a99-Nutzermenü "Funktionen (0)", Kurzbefehle im Schreibfeld (z.B. 'list' oder 'stat') oder die festen Funktionsschaltflächen auslösen (|Alt+1> ... ).

    Funktionen, die abhängig von den gerade angezeigten Daten sind, lassen sich über die Funktionstaste (alle Bearbeitungsfunktionen zum Satz) oder (alle Funktionen zum Satz) auswählen.

    Zugriffsrechte werden in vier Stufen unterstützt:

    • Access=3: normale Katalogisierungsfunktionen
    • Access=4: Nutzung von Verwaltungsmodulen, wie z.B. Ausleihe (FlexLend), Bearbeitung von Stammsätzen zur Katalogisierung
    • Access=5: Bearbeitung von Systemsätzen und Einstellungen
    • Access=9: Setzen von Passwörtern, Korrigieren von Verwaltungsdaten (z.B. Kassen-Datensätzen), manuelle Bearbeitung besonders geschützter Datensätze

    Der höhere Access-Level schließt die Rechte der niedrigeren mit ein. In den Bedien-Menüs werden nur Funktionen angeboten, die sich mit dem gesetzten Access-Level ausführen lassen.

    1.3. Anwenderfunktionen Katalogisierung

    1.3.2. Funktionen zur Recherche und Navigation

    Funktions-
    taste
    Bezeichnung im Auswahlmenü Hinweis zum Kontext
    Auswahl Bände auflisten von der Anzeige der Gesamtaufnahme oder eines Bandes aus
      Exemplare auflisten von Anzeige Monographie oder Band aus
      zur übergeordneten Aufnahme wechseln von Anzeige eines Bandes
      zum Titel wechseln von Anzeige eines enth. Werkes oder Exemplares aus
      alle Aufsätze / enthaltene Werke auflisten von Anzeige Monographie oder Band aus
      Exemplar suchen (kontextunabhängig)

     

    1.3.3. Funktionen zur Erfassung und Bearbeitung

     


    Funktions-
    taste
    Bezeichnung im Auswahlmenü Hinweis zum Kontext

    Alt+0 Funktionsmenü es wird ein zweistufiges, nach Gruppen geordnetes Funktions-Menü aktiviert:
        Mail-Funktionen verschiedene Funktionen zum Mail-Versand
        Suchen und Finden verschiedene Suchfunktionen
        Listen Listen und Auswertungen
        Statistiken Statistikfunktionen
        Export Daten exportieren
        Import Daten importieren
        Hilfen Online-Dokumentationen
        Datenbank-Checks Test- und Diagnosefunktionen
        Einstellungen Funktionen zur Programmkonfiguration
        Service Hilfsfunktionen  und Unterstützung
        System Administration/Reorganisation

    Neusatz
    <F9>
    Liste der anlegbaren Datensätze   alle Neusatzfunktionen, die als Ausgangspunkt eine bestimmte Datensatzart in der Anzeige benötigen, werden nur dann zur Auswahl angeboten, wenn diese Bedingung erfüllt ist.
        Monographie eigenständiges Werk (Buch)
        Gesmtaufnahme  
        Bandaufnahme  
        Musikalie  
        Film  
        Loseblattsammlung  
        Software  
        unselbst. Werk / Aufsatz  
        Exemplarsatz neues Exemplar zu Monographie, Band oder ZS-Heft anlegen
        ZS-Stamm  
        Verweisung  
        Thesaurus-Stamm  
        Körpersch.-Stamm  
        Einheitssachtitel-Stamm  
        Klassifikationsstamm  
        Medientypstamm  

    kontext-sensitive Funktionsliste <F8>   alle Funktionen, die auf den angezeigten Satz angewendet werden können, werden angezeigt
        bearbeiten  
        Exemplar hinzufügen Von Titelanzeige aus; Äquivalent zu "Neusatz" - "Exemplarsatz"
        Aufnahme löschen Von Titelanzeige aus; Äquivalent zu Menü "Löschen" ()
        Exemplar löschen Von Exemplaranzeige aus; Äquivalent zu Menü "Löschen" ()
        Exemplar aussondern Von Exemplaranzeige aus
        URL bearbeiten Für Titelsatz #8e ff-Kategorien erfassen und bearbeiten

    aktive Funktionsliste <Alt+8>   alle in diesem Moment möglichen Funktionen werden angezeigt
    HINWEIS: Funktionen, die auf den Anwender-Schaltflächen (sog.'Buttons') liegen, sind durch den Anwender über Maus-rechts konfigurierbar;

     

     

    1.3.4. Import-Funktionen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "Import" Beschreibung
    Sätze aus anderer Allegro-DB kopieren Eine sog. "Schnellkopplung" wird eingerichtet; Datensätze aus einer Fremddatenbank lassen sich mit einem Klick in die eigene Datenbank kopieren
    Sätze aus Anzeigefeld importieren Im z.B. MAB2-Format in das Anzeigefeld kopierte Datensätze werden in das Allegro-Format umgewandelt und als Neusatz zur Bearbeitung angeboten (vorzugsweise zur Verwendung mit dem Zack-Gateway)
    GND-Daten importieren (MARC21 Bandformat UTF8) Daten werden in Allegro-Grunddatei gewandelt und optional per Flex-Befehl 'update' in die eigene DB eingelesen (VORSICHT: der zweite Schritt kann sehr lange dauern)
    MARC21-XML-Authority-Daten aus der GND (UTF-8) wie oben, nur für XML-Dateien
    DNB-Direktimport wie dnx.flx; Es wird direkt im DNB-Katalog gesucht und über a99 heruntergeladen; funktioniert nur, wenn im Netzwerk kein Proxy verwendet wird und für a99 der Internet-Zugriff erlaubt ist.
    MARC21-XML-Bibliographic-Daten (UTF-8) Titel-Daten können z.B. aus dem Katalog der DNB als MARC21-XML-Datei heruntergeladen und mit dieser Funktion importiert werden
    PICA-Daten importieren (PICA .dwl) Daten im pica3-Format (dwl) werden importiert  (vorzugsweise Daten aus der ZDB)

     

    1.3.5. Export-Funktionen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "Export" Beschreibung
    Listen- und Export-Center (lec) Maske zur Auswahl vorgefertigter Exporte und Listen sowie zur Definition neuer Parametersätze für eigene Exporte
    mitgelieferte Parametersätze:

    1.3.5. Mail-Funktionen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "Mail-Funktionen" Beschreibung
    Anzeigefenster-Inhalt als Mail verschicken Der Inhalt des Anzeigefensters wird per Mail als rtf-Datei verschickt

     

    1.3.7. Systemfunktionen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "System" Beschreibung
    Datenbank-Indexdateien erneuern wie der Punkt "Nummerngetreue Erneuerung", jedoch ergänzt um eine automatische Datensicherung
    Datenbank säubern, Indexdateien erneuern Datenbank wird komplett exportiert und danach wieder neu eingelesen, incl. Sicherheitskopie
    aktuellen Satz sperren / entsperren wie aus mit 'h org' erreichbarer Übersicht, Anzeigefeld wird nicht verändert
    Modulversionen anzeigen Auflistung des Update-Standes im Anzeigefenster

     

    1.3.8. Prüf-Funktionen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "Datenbank-Checks" Beschreibung
    Datenbank-Konsistenz-Checks findet defekte Satzverlinkungen, unpassende Kategorien (die z.B. infolge historischer Datenbank-Fehler entstanden sind) und "sinnlose" Datensätze (angefangene, verworfene, verstümmelte ...), warnt bei fehlenden Pflicht-Kategorien
    Unbekannte Satzarten ermitteln Zur Steuerung der Programmabläufe, für Konsistenz-Prüfungen sowie Ermittlung von Zugriffs- oder Änderungsrechten orientiert sich die ModPar-Umgebung an über in der #0s abgelegte Satzartenkürzel. Wenn diese fehlen, kann es zu unvorhergesehenen oder falschen Programmreaktionen kommen.
    Eine Liste der Sätze wird erstellt, die keine Satzartenkennzeichnung besitzen.
    Gesmtaufnahmen mit Exemplaren ermitteln Gesamtaufnahmen wie auch Zeitschriftenstammsätzen sollten keine Exemplare zugeordnet werden. Entsprechende Aufnahmen werden gesucht und zur Korrektur aufgelistet
    Titelsätze ohne ID ermitteln Eine Titel-ID ist für interne Verknüpfungen, insbesondere für die Ausleihe unter Nutzung von Exemplarsätzen nötig.
    Titelaufnahmen ohne #00 werden gesucht und zur Korrektur aufgelistet

    Weitere Testfunktionen lassen sich durch Eingabe von "diag" in der Schreibzeile aufrufen.

     

    1.3.9. Einstellungen

    Bezeichnung im Funktionsmenü "Einstellungen" Beschreibung
    aktuelle Ergebnismenge benennen auch über Kontext-Menü des Listenfensters
    Datenbank-Konfiguration bearbeiten (global) Bibliotheksspezifische Angaben und Einstellungen werden in der Datenbank gespeichert und lassen sich damit einfach anpassen. Diese Grundeinstellungen zur Datenbank sind in Systemsätzen hinterlegt. Dabei gibt es einen mit globaler Bedeutung und optional solche, die dem aktuell angemeldeten Bediener zugeordnet sind.
    Druck-Konfiguration bearbeiten Wahlweise Unterdrückung des Briefkopfes Schreiben (z.B. wenn Kopfbögen verwendet werden sollen), Positionierung des Anschriftenfeldes.
    Register-Überschriften bearbeiten Hiermit lassen sich die Registerüberschriften individuell auf einfache Art anpassen.
    Formulare bearbeiten Die einzelnen Formulare werden zur Bearbeitung mit Hilfe des Aresqa-Editors angeboten
    Nummerngeneratoren einstellen Konfigurations- und Testfunktionen für Nummerngenerator-Sätze


    Die Belegung der Anwender-Schaltflächen ("Buttons") erfolgt über einen Klick mit der rechten Maustaste auf die zu ändernde Schaltfläche.


    Auf den modularen Parametern bauen weitere Module auf:

    Anhänge

    Inhalt der Updates seit V2.00

    ausfühliche Änderungs-History Version 2

    History Version 1

    (C) Anando Eger 2007 - 2016

    zuletzt geändert: 22.12.2017 10:24