Produkte für Allegro-Datenbanken

Seit 1981 gibt es das blibiothekarische Datenbanksystem "allegro", das ab 1985 nach der Umstellung auf die Programmiersprache "C" "allegro-C" genannt wird.

1994 wurde ein selbständiger Zweig, das "Allegro-OEB" abgeleitet und später durch die Büchereizentrale Lüneburg (jetzt Büchereizentrale Niederschsen) als eigenständige Variante weiterentwickelt.

Für beide Programmzweige, die inzwischen beide in einer Windows-Version vorliegen, bieten wir "Zubehör" an. Das sind z.B. eigenständige Erweiterungsmodule, die die Allegro-Datenbank benutzen:
  • der SIP2-Server als SIP2 Schnittstelle für Allegro-C/Allegro OEB unter Avanti/acon
  • der AndoLib WEB-OPAC (OPAC, Internet-Katalog), der sowohl für die wissenschaftliche Version der Allegro-Datenbank als auch für Allegro-OEB-Datenbanken geeignet ist
  • Speziele Kombinationen aus Hard- und Software wie z.B. die Allegro-Appliance oder
  • die im Entstehen begriffene neue Client-Server-basierte Oberfläche für Allegro-Anwendungen namens "Allegro-NG"